Daran zweifelt heute niemand mehr. Die digitale Welt hat unsere LEbensweise verändert und das hat auch Auswirkungen auf Sportboxen und Sportzentren. Der Einsatz von Sportmanagement-Software ist im Sportbereich mehr als verbreitet. Aber wie wähle ich die beste Software für mein Sportzentrum aus?

Was ist eine Sportverwaltungssoftware und wann ist sie notwendig?

Eine Sportmanagement-Software ist eine Lösung, die darauf abzielt, die tägliche Verwaltung von Sportzentren zu optimieren. Sein Hauptziel ist es, die gesamte Verwaltung, die dein Zentrum benötigt, zusammenzuführen. Auf diese Weise erleichtert es die täglichen Aufgaben, von den einfachsten bis zu den komplexesten, wie Verwaltung, Buchhaltung, Planung von Aktivitäten und Reservierungen und Kundenvindung.

Wann ist eine Sportmanagement-Software notwendig?

Egal ob du oder 50.000 Benutzer in deinem Sportzentrum haben, du wirst von der Software profitieren. Bei den Inhabern kleinerer Zentren gibt es jedoch meist eine gewisse Zurückhaltung, eine Sportsoftware zu beauftragen, wenn sie nur wenige aktive Nutzer haben. Ab wie vielen Kunden sollte man eine Software für Fitnessstudios beauftragen? Es hängt von den Eigenschaften des Sportzentrums ab, aber ab 100 oder mehr Benutzern ist es ratsam, eine zu haben.

¿Was sind die wichtigsten Vorteile einer Software für Sportzentren?

Wenn du zu denjenigen gehörst, die Ihr Sportzentrum manuell mit Tools wie Microsoft Excel verwalten, fragst du dich vielleicht, ob es sich wirklich lohnt, in eine Software zu investieren. Die Antwort lautet ja.

  • Mehr Zeit für dich durch automatisierte Aufgaben. Es gibt eine grundlegende Sache, die eine Excel-Tabelle nicht für dich tun kann: Automatisierung. Die Automatisierung, d.h. die Durchführung von Aufgaben, die nur ein minimales Eingreifen unsererseits erfordern, bedeutet Zeitersparnis, ein besseres Benutzererlebnis und eine höhere Produktivität der Mitarbeiter deines Sportzentrums. 
  • Größere Kontrolle über dein Fitnessstudio. Die Integration der Verwaltung deines Zentrums in eine einzige Software hilft dir, eine globale und klare Sicht auf alles zu haben, was darin passiert, was der Schlüssel zur Optimierung und Verbesserung der Rentabilität Ihres Sportzentrums ist. 
  • Weniger Verwirrung. Eine Fitnessstudio-Verwaltungssoftware hilft dir, jene menschlichen Fehler zu vermeiden, die wir alle machen können, wenn der Stress und die Hektik eines Fitnessstudios überhand nehmen. Dies hilft unseren Kunden zu mehr Autonomie unddir, so wenig Bewegungen wie möglich zu machen.
  • Mehr Autonomie für deine Kunden. So gewinnst du nicht nur Zeit, sondern auch deine Kunden. Mit einer Verwaltungssoftware für Fitnessstudios sind sie diejenigen, die entscheiden, wann und wie, ohne dass Sie der Vermittler sein müssen.
  • Verbessere das Benutzererlebnis. Eine Sportmanagement-Software kann dir auch helfen, einen besseren Kontakt und eine bessere Kommunikation mit deinen Mitgliedern zu plfegen, was heutzutage sehr notwendig ist. Je mehr sich der Nutzer mit seinem Sportzentrum verbunden fühlt, desto wird seine Loyalität sein.
  • Gesteigerte Akquisition und Bidung. Die Kundengewinnung und-bidung ist das Fundament eines jeden Fitnessstudios, und hier kann dir eine Fitnessstudio-Software helfen, deine Ziele zu erreichen. Je einfacher der Registrierungs-, Zahlungs- und Buchunsprozess, desto höher ist das Volumen deines Kundenstamms.

Wie wählt man die beste Verwaltungssoftware für eine Sportzentrum aus?

Nun, da du die Vorteile kennst, fragst du dich vielleicht, wie du eine Software auswählst oder auf welche grundlegenden Aspekte du bei der Wahl der einen oder anderer Software achten solltest.

Um die beste Software für dein Sportzentrum auszuwählen, musst du eine interne Analyse deines Unternehmens und deinr Bedürfnisse durchführen.

  1. Eine SWOT-Analyse von dir als Manager deines Sportzentrums.

Mit einer professionellen SWOT-Analyse kannst du erkennen, wo deineStärken liegen und was du verbessern musst. Auf diese Weise weisst du, was du von einer Software benötigst, um die Verwaltung zu verbessern. Eine SWOT-Analyse bewertet 4 Faktoren: Schwächen, Gefahrenm Stärken und Chancen.

2. Berücksichtige die Funktionalitäten entsprechend deiner Bedürfnissen.

Durch die vorherige Analyse erkennst du, welche Funktionalitäten für dich notwendig sind. Darüber hinaus solltest du aber auch darüber nachdenken, welche spezifischen Funktionalitäten dein Zentrum benötigt oder sehr nützlich sein können. Zum Beispiel kann die Integration von Zugangskontrollen in einigen Zentren notwendig sein, in anderen jedoch ergäzend.

3. Integrationen, die die Software hat oder ermöglicht.

Die Integrationen, die eine Software ermöglicht, können bei der Wahl der einen oder anderen Software entscheidend sein. Eine Sportmanagement-Software sollte sich nahtlos mit deiner Website und den sozialen Medien integrieren. Aber darüber hinaus sollte es in der Lage sein, sich mit anderen notwendigen Systemen wir Controllern und Zutrittslesern zu integrieren.

4. Datenmigrationen

Egal, ob du kommst oder gehst, eine grundlegende Funktionalität, auf die du achten solltest, ist die Möglichkeit, deine Daten zu importieren und zu exportieren. Wenn eine Importation notwendig ist, solltest du unbedingt darauf achten, ob du die Daten aus deiner bisherigen Software importieren kannst, um die Verwaltung so fortzusetzen, wie bisher. Aber es ist ebonso wichtig, dass du, wenn du dich eines Tages entscheidest zu gehen, keine Probleme hast, deine Daten zu extrahieren.

5. Zugriff auf das System.

Du hast vielleicht noch nicht darüber nachgedacht, aber es gibt zwei Arten von Software: solche, die in der Cloud liegen und von jedem Gerät mit Internet zugäglich sind, und Software, die auf einem Computer installiert ist. Das Bezahlen für eine Lizenz mit Installation auf einem Computer ist nicht dasselbe wie das Bezahlen für eine Lizenz, auf die du von überall aus zugreifen kannst. Berücksichtige dies bei der Auswahl deiner Sportmanagement-Software. 

6. Sicherheit

Dies ist einer der wichtigsten Punkte. Deine Software speichert die persönlichen Daten deiner Kunden, die gesetzlich geschützt sind. Du musst sicherstellen, dass die Software den Datenschutzgesetzen deines Landes entspricht und über zuverlässige Backups verfügt.

7. Schulung.

Obwohl du vielleicht denkst, dass eine Sportmanagement-Software einfach ist, ist die Wahrheit, dass du lernen musst, wie sie funktioniert. Es gibt einfachere und komplexere. Der Schlüssel liegt darin, die perfekte Übereinstimmung für deine Bedürfnisse zu finden. Mit anderen Worten: Ein Yogastudio benötigt nicht so viel Übung wie ein Sportkomplex mit mehreren Anlagen. Daher ist die Schulung, die du zum Seitpunkt der Übergabe deiner Software erhälst, die Grundlage, aufg der dein Unternehmen mit dieser gedeihen wird.

8. Support und Kundenbetreuung

Bevor du dich für eine Verwaltungssoftware entscheidest, prüfe die Support-Kanäle, die das Unternehmen dir anbietet, sowie deren Erreichbarkeit bei Problemen. Wenn dasn Unternehmen über einen guten Suppport-Service verfügt, kannst du dich bei Fragen oder Problemn sofort an ihn wenden.

9. Beurteile den Preis im Rahmen deiner Investitionsmöglichkeiten.

Prüfe in deinem Businessplan, welche wirtschaftliche Kapazität du hast, um in eine Sportmanagement-Software zu investieren. Wenn du dir nicht sicher bist, mache eine Schätzung der Zeit-und Personaleinsparungen, um zu sehen, welche Ressourcen und/oder welches Budget du einsparen würdest.

HAuptfunktionalitäten, die jede Software haben muss

Du weisst bereits, worauf du achten solltest, wenn du dich für die eine oder andere Software entscheidest. Aber worauf ist zu achten, wenn wir über die Funktionalitäten als solche sprechen? Wie wir bereits gesehen haben, hängt dies von der Art des Zentrums und deinen Bedürfnissen als Manager ab. Jede Sportmanagement-Software sollte jedoch über die folgenden grundlegenden Funktionen verfügen:

  • Die Mitgliederverwaltung. Die Grundlage einer Sportmanagementsoftware ist die Grundlage jeder Verwaltungssoftware. Dabei geht es um personenbezogene Daten, aber auch um Abonnements, Rechnungen, Buchungen oder Statistiken.
  • Automatische Zahlungen. Bargeld in deinem Sportzentrum loszuwerden, bedeutet, sich vieler Kopfschmerzen entledigen zu können. Eine Sportsoftware muss über ein integriertes System verfügen, das es dir ermöglicht, die Nutzer automatisch zu bezahlen und abzurechnen.
  • Online buchen und einkaufen. Die Möglichkeit, Buchungen und Einkäufe online zu tätigen, ist ein weiteres wichtiges Merkmal von Fitnessstudio-Software. Dieser Aspekt wird dir die meiste Zeit ersparen.
  • Berichte und Analysen. Berichte und Analysen gelfen dir, dein Sportzentrum zu optimieren und rentabel zu machen. Mit ihnen wirst du dein Zentrum unter Kontrolle halten können.
  • Marketing und Kommunikation. Die Kommunikation mit deinen Nutzern ist von grundlegender Bedeutung und damit auch die Möglichkeiten, die die Software bietet.

Die Auswahl einer Sportmanagement-Software kann überwältigend sein. Um dir die Wahl zu erleichtern, musst du dir über deine Bedürfnisse und die deines Sportzentrums genau Gedanken machen. Sobald du diese Analyse durchgeführt hast, kannst du dich an die Sportmanagement-Software-Suche machen. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden dir bei deiner Wahlt helfen wird.